+49 4032 599029

1. Seminar auf Kreta vom 24.02.2019 bis 01.03.2019

pp TRAINING DESCRIPTION FORM

TITEL OF THE TRAINING ACTIVITY ( in the language of tution – German): Projektmanagement für interkulturelle Austauschprojekte in Europa

TYPE OF TRAINING ACTIVITY

TRAINING AIMED AT PARTICIPANTS RECEVING: A GRANT FOR ERSAMUS+

THEMATIC FIELD OF THE TRAINING
GENERAL IN- SERVICE TRAINING
Active citizenship
Education management/ project Management
European citizenship & European Dimension
Intercultural education
School Management, School autonomy

LANGUAGE USED FOR THE TRAINING MAIN LANGUAGE: GERMAN
LANGUAGE VERSION (S) IN WHICH MATERIALS WILL BE PROVIDED: German

EDUCATION SECTOR OF THE TRAINING PARTICIPANTS
SCHOOL AND PRE- SCHOOL EDUCATION
Pre- Primary
Primary
Genaral secondary
Vocational/ Technical secondary
Special education for disabled persons
ADULT EDUCATION
Adult education Provider
Second Chance or remedial education
Adult education for disabled persons
Organisations working with Migrant Groups/ ethnic minorities
TARGET AUDIENCE
Teachers (pre- school, primary, secondary, vocational, adult, special needs)
Teacher Trainers
Careers officers, educational guides and counselors
Headteachers/ principals/ Managers of School/ organisations offering adult education
No- teaching administrative staff
Other, namely: social workers

INSTITUTION ORGANISING THE TRAINING
NAME OF THE ORGANISATION: IfeL Institut für europäische Lehrerfortbildung UG (haftungsbeschränkt)
STREET AND NUMBER: Klaus – Groth – Str. 84
POSTCODE: 20535
TOWN/ CITY: Hamburg
COUNTRY: Germany
WEBSITE: www.ifel-institut.eu

ORGANISER OF THE TRAINING:
PERSON: Dzintra Dreyer
TEL NR: +49 4032 599029
EMAIL: ifel-institut@web.de
EMAIL: kontakt@ifel-institut.eu

FULL DESCRIPTION OF TRAINING CONTENTS IN THE LANGUAGE OFTHE TRAINING (DE):

Preparation
Die Teilnehmer sammeln Fragen zum interkulturellen Projektmanagement aus ihrem beruflichen Kontext und stellen die Fragen im Seminar vor. Die Teilnehmer bekommen Literaturempfehlungen und Informationsmaterial zum Projektmanagement und zur interkulutellen Kommunation vom Veranstalter zugeschickt.

Objektives
Der Kurs – Projektmanagement für interkulturelle Austauschprojekte in Europa – zielt darauf ab, bei den Teilnehmern das Verständnis der Entwicklung, Planung, Ausführung und Verwaltung von europäischen Projekten zu erweitern.
Die Teilnehmer bekommen einen Überbilck über die relevanten europäischen Förderprogramme und über relevante Informationsquellen und hilfreiche Indikatoren zur Analyse der Informationen.
Weitere Themen sind:
– Partner Suchstrategien
– Partnerrrollen im Projektmanagement
– Projekt Finanzmanagement
– Überwachung des Projektfortschrits
– Projektverbreitungs- und Evaluierungsstrategien
– Problemlösungs- und Problemvermeidungsstrategien
– interkulturelle Kommunikationsstrategien

Methodology
Der Kurs dauert 48 Stunden und besteht aus theoretischen und praktischen Tätigkeiten. Die Methodik basiert auf Integration von Theorie und Praxis sowie Austausch von Fachwissen und Analyse von Fallstudien.
Die folgenden Methoden werden angewendet:
– Plenum
– Diskussionen in Paaren und kleinen Gruppen
– Rollenspiele
– interaktive Poster- Sessions
– Workshops

Follow-up
Nach dem Kurs werden die Kursteilnehmer ihre Projektmanagementerfahrungen im Internet auf einer neu eingerichteten Platform austauschen. Die internationalen Trainer aus Mitteleuropa (Deutschland), aus Südeuropa (Portugal), und aus Osteuropa (Polen), und stehen selbstverständlich für alle Fragen und Hilfestellung nach dem Kurs zur Verfügung.

PROGRAMME OF THE TRAINING ACTIVITIES (DAY BY DAY) IN THE LANGUAGE OF THE TRAINING:
SONNTAG:
09.00 Begrüßung im Seminarraum und Warming up
09.15 Vorstellung der Teilnehmer und Vorstellung des Seminarprogramms
11.00 Vorstellung des Programms Erasmus+
12.00 Interkulturelle Zusammenarbeit in den Projektphasen
– Die Projektanbahnungsphase
– Die Initialisierungsphase
– Die Projektplanungsphase
14.00 – Die Durchführungsphase
– Die Abschlussphase
– Die Phase nach dem Projekt
16.00 Besichtigung von touristischen Sehenswürdigkeiten

MONTAG:
09.00 Warming up
09.15 Unterschiedliche Projektfördermöglichkeiten in Europa
10.30 Grundsätzliche Fragen zu Projektanträgen, zur Projektevaluation und zur Projektabrechnung
11.30 Vorbereitende Besuche
12.00 Interkulturelle Interaktionsübung – Die Wahrnehmung einer fremden Kultur durch die eigene kulturelle Brille
14.00 Projektmanagement Workshop 1: Die Relevanz des Themas für die Projektarbeit
Interkultureller Workshop 1: Vertrauensvolle Zusammenarbeit im Projekt/ Interkulturelle Interaktionsübngen für die Projektarbeit
20.15 Internationaler Abend: Die Teilnehmer präsentieren ihr Land und interkulturelle Besonderheiten aus ihrem Land

DIENSTAG:
09.00 Warming up
09.15 Weitere Projektfördermöglichkeiten in Europa: Nordplus Project, Europeans for Peace, Stiftung WOEB – usw.
10.30 `Etiketteregeln`für die interkulturelle Projektarbeit in Europa
11.45 Das interkulturelle Eisbergmodell
14.00 Nutzen und Gefahren von Vorurteilen
15.15 Projektmanagement Workshop 2: Planung von interkulturellen Begegnungen
Interkultureller Workshop 2: Unterschiedliche Menschen – unterschiedliche Kulturen im eigenen Land

MITTWOCH:
09.00 Warming up
09.15 Öffentlichkeitsarbeit
10.30 Allgemeine Fragen zum interkulturellen Projektmanagement und Erfahrungsaustausch
11.30 Interkulturelle Interaktionsübungen
14.00 Projektmanagement Workshop 3: Die interkulturelle Zusammenarbeit
Interkultureller Workshop 3: Vorbereitung der nationaler Teammitglieder auf die interkulturelle Projektarbeit
15.30 Projektmanagement Workshop 4: Herausforderung in der Zusammenarbeit interkultureller Teams
Interkultureller Workshop 4: Interkulturelle Unterschiede im Qualitätsverständnis
20.15 Internationaler Abend: Die Teilnehmer präsentieren ihr Land und interkulturelle Besonderheiten aus ihrem Land

DONNERSTANG:
09.00 Warming up
09.15Problemlösungsstrategien und Problemvermeidungsstrategien
10.45 Abschlussberichte des Projekts
11.45 Interkulturelle Interaktionsübungen
14.00 Projektmanagement Workshop 5: Zusammenarbeit in interkulturellen Teams
Interkultureller Workshop 5: Interkulturelle Interaktionsübungen für die Projektarbeit
15.30 Interkulturelle Interaktionsübungen
16.00 Besichtigung von touristischen Sehenswürdigkeiten mit einem deutschsprachigen Reiseführer

FREITAG:
09.00 Warming up
09.15 Strategien zur Verbreitung der Seminarergebnisse
10.00 Vorbereitung der Präsentationen der Workshop Ergebnisse
11.15 Präsintationen und Diskussion der Workshop Ergebnisse
12.00 Präsentation des Seminars/ Feedback der Seminarteilnehmer
15.30 Ausgabe der Zertifikate
19.45 Abschlussabend

TYPE OF CERTIFICATION OF ATTENDANCE AWARDED IN THE LANGUAGE OF THE TRAINING: Teilnahmeurkunde mit Inhaltsangabe und Zeitangabe

DATE OF START: 24/ 02/ 2019
TIME OF START: 09.00
DATE OF END: 01/ 03/ 2019
TIME OF END: 16.00

NAME OF HOST INSTITUTION: hotel
TOWN/ CITY: Heraklion/ Kreta
COUNTRY: Griechenland

CONTACT PERSON FOR THIS COURSE SESSION:
NAME: Dzintra Dreyer
TELNR: +49 151 27167743
EMAIL: ifel-institut@web.de

IDENTIFICATION OF THE TRAINER/S: NAME, PROFESSIONAL QUALIFICATION, ROLE DURING THE TRAINING:
Dzintra Dreyer – Germany – Trainer – Master of Education Science, Projectmanager
Maria do Rosario Goncalves da Silva Rodrigues Ferreira – Portugal – Trainer – Master of Education Science
Ewa Nowak – Polen – Trainer – Master of Pedagogic, Projectmanager

FEE IN € FOR ACCOMODATION AND MEALS:

approximately 672.00€ (Accommodation in a single room & all meals)
approximately 388,50€ (Accommodation per person in a single room & all meals)
COURSE FEE IN € (TUTION AND MATERIALS): 700.00€
CANCELATION FEE IN € (WHERE APPLICABLE): no

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Erfahren Sie mehr über Cookie-Nutzung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen